Zum Inhalt springen

Griaß di! und herzlich Willkommen auf der Homepage des Männerchors Kimratshofen e.V.

   2011 - Der Chor vor der Pfarrkirche Kimratshofen

        2011 – Der Chor vor der Pfarrkirche Kimratshofen

__________________________________________________________

________________________________________________________________________

45 Jahre – und kein bisschen leise

Das war das Motto des Männerchores Kimratshofen zum Konzert am 19. November 2022 in der „Alten Post“ in Kimratshofen anlässlich seines 45jährigen Bestehens. Mit diesem Konzert gab auch der neue Chorleiter des Chores, Dieter Kölbl einen beeindruckenden Einstand. Mit einem großen, 28 Liedvorträge umfassenden Programm, meldete sich der Chor mit diesem Konzert wieder quicklebendig auf der Bühne zurück.

 

Schon in der herzlichen Begrüßung durch Peter Kurz klang die Sehnsucht nach Gemeinsamkeit, Singen und Feiern an. Nach beinahe drei Jahren war dies nun wieder das erste Konzert des singfreudigen Männerchores Kimratshofen. Wie wichtig das Singen nach drei Jahren Corona sei, so betonte er, das sehe man an der Freude der Sänger und der Zuhörer.

Mit den Grußworten an das Publikum und die Ehrengäste übergab er das Wort dann an den routiniert durch das Programm führenden Conférencier Adrian Ramjoué, der sogleich die Aufmerksamkeit, des bis auf den letzten Platz gefüllten Saales, an den Star des Abends, den Männerchor Kimratshofen lenkte.

Das Thema „Musik“ und „Singen“ – im ersten Teil des rundum gelungenen Abends machte mit schönen alten Liedern wie „Musik erfüllt die Welt“ oder dem liebevoll interpretierten „Hab oft im Kreise der Lieben“ einen wunderbaren Anfang. Als umjubelter Gastchor sang der 10-köpfige „Coro Concordia Meran“ aus Südtirol vier wunderbare italienische Lieder – vom Mondschein auf den Bergen über das Lied vom Gletscher La Marmolada bis zum Erinnerungslied „Signore delle Cime“, zu dessen Klängen eine Kerze als Erinnerung an verstorbene Freunde angezündet wurde.

Für instrumentale Auflockerung sorgten die Klavierstücke und Gitarrensolos von vier jungen talentierten Musikerinnen und Musikern, die vom Publikum aufmerksam genossen und mit anhaltendem Applaus belohnt wurden.

Dass Singen in geselliger Runde mitunter durch Weingenuss positiv beeinflusst wird, belegte in überzeugender Weise der Solist Hermann Breher mit seinem Lied vom Fass im tiefen Keller – bestärkt von einem edlen Glas Rotwein.

Sehr aufschlussreich und witzig kam das von Dieter Kölbl eigens für den Chor geschriebene Lied „Unser Männerchor“ beim Publikum an – quasi ein akustischer Spiegel des Chores mit einem liebevollen Schuss Ironie und Selbsterkenntnis.

Die Heimatklänge aus alten Zeiten durften natürlich auch nicht fehlen. Das „Allgäu, mein Heimatland“, La Montanara“ und herbstliche Sehnsucht in unseren geliebten Bergen sind Garanten für stimmungsvolle Nachdenklichkeit.

Zu später Stunde kam dann die leichte Muse zu Gehör unter anderem mit dem legendären „Bajazzo“ und dem Lied von der kleinen Kneipe. Zu guter Letzt sahen sich die Zuhörer mit dem schwungvollen und mitreißenden Medley „Im Weißen Rössl“, aus der Feder von Dieter Kölbl, direkt an den Wolfgangsee im Salzkammergut versetzt. Ein wunderbar offenes und begeistertes Publikum wurde am Schluss des Konzertes dann noch mit einem kleinen „Abendsständchen“ als Zugabe belohnt.

 

Dass das Singen im Chor ein Begleiter fürs Leben sein kann, beweisen die beiden Ehrungen für 50 Jahre Singen in einem Chor von Johann Bickel und Otto Stiefenhofer. Für 25 Jahre Dirigententätigkeit wurde Chorleiter Dieter Kölbel geehrt. Alle Jubilare wirkten auch schon in verschiedenen anderen Chören mit. Von Seiten des Chorverbands Bayrisch Schwaben nahm Frau Christel Holdenried die Ehrung vor. Von der Marktgemeinde Altusried übermittelte erster Bürgermeister Joachim Konrad die besten Wünsche, wobei Dieter Kölbl auch noch die Bürgermedaille in Silber als Anerkennung für seine 25-jährige musikalische Leistung in Sachen Chorleitung und Musik erhielt.

Ein besonderer Dank des Chores geht an dieser Stelle auch an alle, die den Chor und das Konzert finanziell oder auch materiell in irgendeiner Form unterstützt haben.

____________________________________________________________________________________________

Corona Virus:  >>  Bei den Chorproben sind die aktuell gültigen Corona-Regeln einzuhalten  <<

_________________________________________________________________________________________________

 

Auch ein Besuch auf der Seite des Chor Intermezzo lohnt sich.

 

Seite zuletzt aktualisiert:  21. November 2022