Zum Inhalt springen

Herbstliches Gemeinschaftskonzert des Männerchores Kimratshofen und der Chorgemeinschaft Altusried

by - 6. November 2004

Nach 21 Jahren fanden sich die beiden Chöre erstmals wieder zu einem Gemeinschaftskonzert zusammen, diesmal in  Kimratshofen am 6. November im Saal der „Alten Post“.
Nach einem Begrüßungslied konnte Vorstand Peter Kurz im voll besetzten Saal zahlreiche  Vertreter der politischen Gemeinde, der örtlichen Vereine und Sänger und Sängerinnen der umliegenden Chöre und natürlich den Gastchor aus Altusried herzlichst willkommen heißen. Durch den weiteren Abend führte mit Witz und Humor Adrian Ramjoué©.
Mit herbstlichen und ruhigen Weisen führte der Männerchor  Kimratshofen gefühlvoll unter der Leitung von Stefan Ewadinger auf das eigentliche Thema des Konzertes hin. Titel wie „Der du die Wälder färbst“ und „Letzte Rose“, unterstützt vom Bariton Benedikt Bauer seien hier stellvertretend genannt.
Nach dem souverän gesungenen Solopart „Dein ist mein ganzes Herz“ des Tenors Dietmar Schreibmayer konnten Susanne Eyhorn (Querflöte)  und Sigrun Schreibmayer (Klavier)mit dem „Jägerlied“ aus dem Mendelssohn-Zyklus „Lieder ohne Worte“ den zweiten markanten Punkt setzen.
Den herbstlichen Gedanken nahm die Chorgemeinschaft Altusried mit ihrem bewährten Chorleiter Dieter Kölbl mit den zwei Liedern „Schon die Abendglocken klangen“ und Franz Schuberts „An die Sonne“ nochmals auf und beschloß damit den  ruhigen ersten Teil.
Eingeleitet wurde der zweite Teil des Konzerts vom Männerchor  Kimratshofen mit bekannten und gern gehörten Chören aus Oper und Operette. 
Gekonnt setzte Dietmar Schreibmayer einen weiteren Akzent mit „La Donna e  Mobile“ aus der Oper „Rigoletto“ von Guiseppe Verdi, gefolgt von den beiden  Solisten Susanne Eyhorn und Sigrun Schreibmayer mit dem „Tanz der Rohrflöten“  aus der Nussknacker-Suite.
Nach den Ungarischen Tänzen Nr. 5 und 6 von J. Brahms begann der von der Chorgemeinschaft Altusried bravourös vorgetragene  Melodienreigen aus der Operette „Im weißen Rössl“ von Ralph Benatzky.  Unterstützt durch die bekannten Solisten aus den Aufführungen des „Weisen Rössels“ im Sommer, gelang der Chorgemeinschaft und Dietmar Schreibmayer, am Klavier begleitet von Dieter Kölbl, ein begeisternder Abschluß des Konzertabends.
E & W

Kommentare sind geschlossen.